bookmark_borderWorauf sollten Sie bei der Konfiguration achten?

Ob man auf seinem Notebook Linux haben möchte oder ob man sich für Windows entscheidet; wer sich einen Laptop selbst zusammenstellen möchte,UltrabookLaptop kann dies mit einem sogenannten Laptop Konfigurator tun. Mit diesem kann die individuell beste Leistung in einen Laptop verbaut werden. Er hilft dir dabei genau das zu finden, was zu deinem Bedarf passt.

Auf diese Weise kann unter Umständen sogar Geld gespart werden.

Was es dabei zu beachten gilt, erfährst du in den nächsten Zeilen.

Worauf bei der Konfiguration achten?

Erstellst du einen Laptop mit einem Laptop Konfigurator musst du bestimmte Punkte abarbeiten, die für den Laptop unverzichtbar sind. Die wichtigsten Sachen sind die folgenden:

 

Prozessor:

Erst einmal sollte man einen guten Prozessor auswählen. Qualitativ hochwertige Produkte findet man von der Firma Intel. Hier gibt es eine große Auswahl. Je nachdem was für einen Bedarf du hast, kann der Prozessor daran angepasst werden. Benötigst du deinen Laptop für das Surfen im Internet wird weniger Leistung benötigt als, wenn du mit deinem Laptop Arbeit verrichten willst, welche Prozessor intensive Aufgaben voraussetzt. Für Games sollte es ein wirklich leistungsfähiger Prozessor sein.

 

Festplatte: Hier gibt es einige Unterschiede zwischen Alt und Neu. Wer weniger Geld ausgeben möchte, kann hier auf ältere Technik setzen. Ist die Schnelligkeit des PCs eher im Fokus, empfiehlt sich eine sogenannte HDD-Festplatte. Mit diesen funktioniert der Laptop deutlich schneller da sie sich in ihrer Anwendung verhält wie ein großer USB-Stick.

 

Arbeitsspeicher:

Möchtest du mehr Schnelligkeit ist es außerdem ratsam etwas mehr Arbeitsspeicher auszuwählen, wenn du den Laptop Konfigurator benutzt. Vorteilhaft ist hier das der sogenannte RAM Speicher nicht besonders teuer ist. Weshalb es sich oft lohnt etwas mehr davon auszurüsten.

 

Laufwerk:

 

Ob das Notebook Linux verwendet oder ein anderes Betriebssystem genutzt wird, ein CD Laufwerk benötigt man aufgrund der Online Angebote nur noch für wenige Zwecke.

bookmark_borderGeschmückte Weihnachtsbäume sind etwas Feines

“Stille Nacht, heilige Nacht…”, “I’m dreaming of a white christmas” oder “Rudolf, the red-nosed rendeer, had a really shiny nose” sind allseits bekannte und beliebte Weihnachtslieder. Geschmückte Weihnachtsbäume sind etwas Feines. In der Weihnachtszeit genießt man die Vorfreude und die winterliche Stimmung. Überall in den Kaufhäusern stehen herrlich geschmückte Weihnachtsbäume. Für einen schönen Weihnachtsbaum zu Hause, benötigen Sie niedliche Weihnachstdekoration, die Sie auch schnell und leicht selbst basteln können.

Weihnachtsbaum aus Latten

Material:

Großer Baum:

Holzlatten: 2 x 68 cm, 1 x 34 cm, 2 x 10 cm, 25 mm stark, Brett, 20 x 12 cm (für den Fuß), 14 Schrauben, 3 cm lang

 Kleiner Baum:

Holzlatten: 2 x 34 cm, 1 x 17,5 cm, 2 x 6 cm, 18 cm stark, Brett, 10 x 15 cm (für den Fuß), Modeliermasse ultra light

Bastelfarbe in Weiß; Sprühfarbe in Weiß; Zapfen, bunt gemischt; Nussschalen; Rindenstücke; Eichel; Sterne aus Rinde; Heißkleber

So wird es gemacht

Die beiden langen Latten an einer Seite zu einer Spitze sägen = 7 cm (so dass die Latten dann zur Dreiecksspitze gegeneinander treffen können). Unter quer die 34 cm lange Latte an beiden Seiten etwas anschrägen. Alle Teile mit je zwei Schrauben zu einem Dreieck zusammenschrauben.

Für den Standfuß die zwei 10 cm langen Stücke im Abstand von 5 cm mittig unten am Baum befestigen und das Standbett von unten an diese beiden Stücke schrauben. Die Köpfe der Schrauben mit etwas Modelliermasse bestreichen. Den Baum streichen und trocknen lassen.

Einige Zapfen mit der weißen Farbe besprühen und auch trocknen lassen. Dann den Baum befüllen. Dazu mit Heißkleber von unten nach oben in Schichten mit Zapfen und so weiter füllen. Den Baum dabei immer wieder auf die Rückseite drehen, damit er gleichmäßig wird. Den kleinen Baum ebenso arbeiten.

bookmark_borderDie beliebten Trampoline

Viele Elternpaare wollen, dass sich ihre Kinder und Jugendlichen oft an der frischen Luft aufhalten. Der Spaßfaktor darf nicht zu kurz kommen. DabeiBlack-Trampolin steht die Sicherheit im absoluten Fokus. Trampoline sind wieder up to date und als Kinderspielzeug extrem beliebt. Sie stehen oft im Garten zur Verfügung. Hochwertige Geräte sollten über ein stabiles Trampolin Sprungtuch verfügen. Die sportlichen Talente dürfen neu zum Vorschein kommen. Die Eltern können bei entsprechender Qualität unbesorgt sein.

Zahlreiche unterschiedliche Modelle sind im Handel erhältlich. Kriterien sind die Höhe, die Qualität des gesamten Aufbaus und der preisliche Faktor. Beim Durchmesser sollte man vor dem Kauf überlegen, wie viele Personen es zur gleichen Zeit benützen wollen. Dementsprechend muss die Größe angepasst werden. Wenn es sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen in Anspruch genommen wird, ist eine gute Stabilität sehr wichtig. Trampoline federn das Gewicht des Körpers entsprechend ab, wenn der Überzug aus festem Material besteht. Die Farbe ist für Jugendliche oft ein Fun-Fact. Alle Schattierungen werden zum Kauf angeboten. Der Komfort beim Springen muss sich als Wohlfühlfaktor erweisen. Dann kann dieses Sportgerät oft zum Einsatz kommen. Das Trampolin Sprungtuch ist ein wesentlicher Teil des gesamten Aufbaus. Ein Sicherheitsnetz ist vor allem bei der Verwendung von kleineren Kindern zu empfehlen. Der gut gepolsterte Schutzrand ist ein weiteres Qualitätsmerkmal. Ein stabiler Rahmen sorgt für die nötige Festigkeit. Trampoline federn starke Belastungen ab, sobald mehrere Benutzer auf die Fläche steigen.

Nach einiger Übung kann man super Vorführungen erlernen. Die meisten Sprungflächen für den Einsatz im Hobbybereich sind rund. Die Trampoline bei olympischen Bewerben haben beispielsweise eine rechteckige Form. Dabei ergeben sich unzählige Möglichkeiten, professionelle Sprünge zu absolvieren. Die komplette Breite und Länge wird optimal ausgenützt. Die Kontrolle kann sehr gut ausgeübt werden.

Bei sorgfältiger Auswahl können Jung und Alt von den Vorteilen dieses tollen Vergnügens profitieren. Die Ausdauer wird angekurbelt, und der Spaß kommt nicht zu kurz

bookmark_borderSchränke und Speisekammern – hinter geschlossenen Türen

Durcheinander kennt keine Grenzen. Während Sie Ihre Anrichteflächen davon freiräumen, müssen Sie sich unweigerlich dem Wirrwarr zuwenden, auf fassadenfarbe grauden man hinter geschlossenen Türen und in Schubladen stößt. In der Speisekammer und den Schränken Ihrer Küche kann sich leicht ein überquellender Haufen Dinge ansammeln, beispielsweise leere Gläser, Plastikbehälter, kaputte Geräte, angeschlagenes Geschirr sowie Lebensmittel, deren Verfallsdatum abgelaufen ist oder die nicht benötigt werden. Verschenken oder recyceln Sie diese Gegenstände, oder werden Sie sie anders los, damit Sie jede Menge Platz für die Lagerung der Dinge haben, die Sie in Ihrer Küche tatsächlich brauchen.

Am besten bringt man Behälter für normalen und für recycelbaren Müll so unter, dass sie nicht zu sehen sind. Der Geruch oder Anblick von Abfällen ist ja keineswegs angenehm, wenn man gerade frische Nahrung zubereitet. In den meisten Küchen lassen sich die Schränke oder Speisekammern so einrichten, dass Müllbehälter hineinpassen. Damit bleiben sie leicht erreichbar, sind aber nicht zu sehen. In den meisten Küchen gibt es sechs Behälter für unterschiedlichen Müll. Vier Recyclingcontainer für Papier, Metall, Kunststoff und Glas sind im Speiseschrank untergebracht. Unseren kompostierbaren Müll sammelt man auf der Anrichte in einer Keramikkasserolle mit Deckel, die einmal täglich auf den Kompost geleert wird. In einen kleinen Mülleimer im Unterschrank unter der Spüle kommen alle sonstigen Abfälle. Da die Küche klein ist, nimmt jede Müllstelle Raum ein, de vorher für andere Dinge genutzt wurde. Aber sobald man sich des gesamten überflüssigen Küchenkrams entledigt hat, ist für die Unterbringung reichlich Platz.

 

Sollten Sie die Möglichkeit dazu haben, dann gestalten Sie Anrichteflächen, die kurven- oder wellenförmig rings an den Küchenwänden verlaufen. Sollte die Gesamtform der Anrichte rechteckig sein, dann runden Sie die Ecken ab. Das trägt zum Ausgleichen der spitzen, kantigen Partien an Küchenutensilien und -geräten bei und gibt Ihrer Küche eine sicherere, einladende Atmosphäre.

 

Falls Sie Ihre Küche neu streichen möchten, ist Fassadenfarbe Rot empfehlenswert. Kaufen Sie jetzt Fassadenfarbe Rot oder white wash zu erschwinglichen Preisen. Für einen neuen Anstrich bestellen Sie hier white wash.

bookmark_borderGeschickt mit Leder Farbe und Akzente setzen!

Geschickt mit Leder Farbe und Akzente setzen! Mit Sonderfarbe für Leder können Ledersofas, Stuhlsitze aus Leder sowie Ledersessel ihren farblichenlederfarbe Charakter verändern. Es ist eine leichte Möglichkeit, farbliche Augenmerke zu setzen oder einfach die vier Wände umzugestalten. Jeder kann so kreativ werden und seine bequemen Ledermöbel verändern und ihnen einen neuen, anderen Look verleihen. Da die Sitzgarnitur ein dominantes Möbelstück ist, welches meist sofort ins Auge sticht, wird so der gesamte Wohnraum stylish verwandelt.

Sollte der Lederbezug der Couchgarnitur in die Jahre gekommen sein und an Farbe sowie Glanz verloren haben, so hilft ein Aufpeppen mit Farbe für Ledermöbel. So ist es möglich, die geliebten, zeitlosen Polstermöbel zu erhalten. Das hat auch seine Gründe. Ledermöbel wirken immer edel und strahlen Exklusivität aus. Sie sind lange haltbar, zeitlos und pflegeleicht. Trotzdem muss Leder ab und zu eine pflegende Imprägnierung erhalten, damit die Lederfarbe gut glänzt und das Material weich und geschmeidig bleibt. Leder ist allergikerfreundlich, da es sich leicht abwischen lässt und Staubmilben es nicht so mögen, wie Stoffe.

Lederfarbe ist eine Spezialfarbe und nur für Leder, in seinen verschiedenen Arten, einsetzbar. Deswegen ist es wichtig, nicht nur den richtigen Farbton auszuwählen, sondern auch, die Farbe für Ledermöbel zu wählen, die zum entsprechenden Leder passt. Die Farblösung kann nicht auf Plastik oder Gummi eingesetzt werden. Bei sehr glatten Leder, wie beispielsweise Lackleder, empfiehlt es sich, dieses vorher leicht aufzurauen. Dafür kann einfach feines Sandpapier genommen werden.

Bei der Anwendung der Spezialfarbe für Ledermöbel muss auf die richtige Verarbeitung, laut beiliegender Gebrauchsanweisung, geachtet werden, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Eine saubere Oberfläche ist Voraussetzung. Anhaftende Verunreinigungen sorgen ansonsten dafür, dass die Farbe reißt oder bricht. Lederfarbe kann gemischt werden. Sie verhält sich dabei ganz normal. So ergibt Gelb und Rot ein schönes, freundliches Orange, wogegen Rot und Grün ein erdiges Braun erzeugen. Am besten ist es, dies vorher auf einem Lederrest auszuprobieren. Einfach auf einem kleinen Stück Leder Farbe auftragen und schauen, ob der gewünschte Farbton erzielt wird.

Wurde das Leder schon mal gefärbt, so muss es in zwei Schritten eingefärbt werden. Zuerst wird die Vorfarbe neutralisiert. Erst dann kann richtig umgefärbt werden. Als Werkzeuge dafür eignen sich Tuch, Schwamm oder Bauschpinsel. So kann die Farbe langsam und flächendeckend einziehen. Sollte etwas Farbe nicht eingedrungen sein, so kann diese mit einem Stück Stoff abgerieben werden. Je dünner die Farbschicht, umso besser das Resultat. Lieber danach noch mal eine zarte Farbschicht auftragen.